SkulpturenLandschaft

 

 

DIE IDEE ZUR SKULPTURENLANDSCHAFT

 „Unsere Zielsetzung ist, zeitgenössische Kunst im öffentlichen Lebensraum des Bürgers dar- und auszustellen.
 
Durch die Ortswahl für unsere Kunstprojekte schaffen wir Momente der Begegnung:
„Mensch : Kunst“, die nicht in der abgeschlossenen Atmosphäre an bekannten Kunstorten (Museen und Galerien) stattfinden. Der Betrachter findet ihm bekannte Ecken, Plätze, Waldstücke und Landschaften verändert vor.

Wenn Kunst in dem Raum platziert wird, in dem sich der Bürger alltäglich bewegt, wird das Überschreiten von Grenzen unnötig. Es muss keine Hemmschwelle wie beispielsweise das Betreten einer Galerie überwunden werden. Dadurch kann man als Betrachter teilnehmen, muss es aber nicht. Der öffentliche Raum bietet genug Raum für beides.

© Petra (Jäger) Bach + Norbert Jäger